Magazin
files/magazin-nachhaltigkeit_2a66e00b-599f-4623-8c66-f91b5c9ff6e5.jpg

Julia Rennen

IMM Cologne 2019: Man lernt nie aus

ROOM IN A BOX auf der Möbelmesse in Köln

Ab welchem Zeitpunkt kann man eigentlich sagen, dass man als Möbelhersteller seinen Platz in der Branche gefunden hat? In unserem Fall möchten wir sagen: Wenn man einmal auf einer internationalen Möbel- und Einrichtungsmesse wie der IMM Cologne vertreten war, wo der Sinn für Design auf den Realismus des Möbelmarkts prallt.

ROOM IN A BOX - MÖBEL AUS WELLPAPPE - AUF DER INTERNATIONALEN MÖBELMESSE IMM 2019 IN KÖLN

Sie zählt zu den führenden Einrichtungsmessen weltweit – die IMM in Köln. Jährlich inszenieren mehr als 1.200 Aussteller ihre kreativen Wohnideen. 2019 haben wir inmitten dessen zum ersten Mal unsere Designs aus Pappe präsentiert. Vom 14. bis 20. Januar stellten wir unsere Pappmöbel einem internationalen Publikum vor. Die Kölnmesse berichtete, dass insgesamt etwa 150.000 Besucher gezählt wurden. Zudem seien 52 Prozent der Fachbesucher aus dem Ausland angereist.

Wir sind ein kleines bisschen stolz! Die Teilnahme an der Messe verdanken wir unter anderem einer Förderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), die wir ergattern konnten. Unser Potenzial wurde erkannt und wir konnten ROOM IN A BOX im Bereich „Junge innovative Unternehmen – Made in Germany“ präsentieren. Dass dort die Innovation und nicht das Wohndesign im Vordergrund stand, sollte sich letztlich als positiv herausstellen.

ROOM IN A BOX - MÖBEL AUS WELLPAPPE - AUF DER INTERNATIONALEN MÖBELMESSE IMM 2019 IN KÖLN

Neuen Meilenstein erreicht: Zu unserem Klassiker gesellt sich ein Regal

Neben unserem Klassiker, dem Bett mit patentierter Ziehharmonikakonstruktion, stellten wir unsere neueste Schöpfung einem Publikum aus aller Welt vor: Das modulare Regalsystem aus Pappe bedeutet einen Meilenstein. Anderthalb Jahre haben wir getüftelt, um ein flexibles Regalsystem zu entwickeln.

ROOM IN A BOX - MÖBEL AUS WELLPAPPE - AUF DER INTERNATIONALEN MÖBELMESSE IMM 2019 IN KÖLN

Möglichst viel Freiheit sollte das Regal bieten.

Entstanden ist ein auf Pappkuben basierendes System, welches schier endlose Flexibilität mit sich bringt. Da sich die Module in alle Richtungen miteinander verbinden lassen, sind der Form wie der Größe kaum Grenzen gesetzt. Darüber hinaus kann die Funktionalität mittels Schubladen, Regalböden oder Türen angepasst werden. Selbst komplette Bücherwände können realisiert werden. Für die entsprechende Tragfähigkeit ist auch gesorgt: Bis zu 15 kg kann ein Grundmodul tragen. 

Man lernt nie aus: Kondome haben auf einer Möbelmesse nichts verloren

Insgesamt haben wir während der IMM Cologne 2019 einiges erlebt und neue Erfahrungen mitgenommen. Wir haben gelernt, dass die Nachhaltigkeit in der Möbelbranche noch immer unterbewertet ist. Wir bleiben damit Vorreiter!

Wir haben gelernt, dass internationale Besucher Kondome als Werbegeschenke minder lustig finden. Zu unserer Verteidigung sei gesagt, #machsnachhaltig versteht man nur im deutschsprachigen Raum. Wir haben gelernt, dass unsere Papphocker so bequem und leicht sind, dass man sie einfach vom Stand klauen kann. Und wir haben gelernt, dass man sich bei einer Woche Messe ein paar Schuhe zum Wechseln mitnehmen sollte.

Zurück in Berlin bringen wir all das in Zukunft in unsere Arbeit an ROOM IN A BOX mit ein.

ROOM IN A BOX - MÖBEL AUS WELLPAPPE - AUF DER INTERNATIONALEN MÖBELMESSE IMM 2019 IN KÖLN

← Älterer Post Neuerer Post →

Warum braucht mein Pappbett keinen Lattenrost?
Wir verbringen ein Drittel unseres Lebens schlafend. Deshalb sollten wir bei der Bettauswahl keine Kompromisse eingehen.

Gerald Dissen

Unser Beitrag zur Umwelt
Beim Einkauf von Lebensmitteln und Kosmetika achten viele von uns heutzutage auf biologische Zutaten, ressourcenschonenden Anbau und faire Produktionsbedingungen. 
Aber wie sieht es eigentlich bei...

Julia Rennen

So produzieren wir preiswerte Öko-Möbel in Deutschland
Als wir im Jahr 2013 mit ROOM IN A BOX begonnen haben, waren wir uns bei einem Thema schon damals zu 100% sicher. Nämlich bei unserer Auffassung von dem, was für uns ein gutes Möbelstück ist. Ein ...

Gerald Dissen